Makedonische Poesie in Frankfurt/Main – Rückblick 1999

Auszug aus „Makedonija“ – das Magazin für die Makedonen im Ausland, Nr. 549, Jahr 1999

Makedonische Poesie in Frankfurt

Unter den vielen Makedonen, die hier leben und arbeiten, befindet sich unsere Dichterin Frau Vera Tanceva. Am 16. Januar (1999) fand in Frankfurt eine Promotion ihrer Liedersammlung „Ognen potok“ (Feuerbach) statt. Überraschend war das große Interesse an der Poesie unserer Landsleute, die in unerwarteter Zahl kamen. Der Saal war zu klein, um alle Besucher aufzunehmen, die aus ferneren Städten um Frankfurt kamen, anwesend waren der Vorsitzende des makedonischen Vereins „Vardar“ aus Sindelfingen, Branka Ivanovska, Makedonisch Nachhilfe- Lehrerin aus Stuttgart, Vasil Pecurovski, Geschäftsmann und Dichter aus Villingen, Kostadinka Gjorgjevska, Dichterin aus Mönchengladbach, der berühmte makedonische Chirurg Jean Mitrev, Vertreter des makedonischen Vereins „11. Oktober“ aus Frankfurt und viele andere.

In ungewöhnlicher Stille konnte man den Versen über die schmerzhaften Trennungen von Mutter und Heimat, über die Schönheit der Heimat, über die unvergessliche glorreiche Vergangenheit unseres Volkes lauschen…

Das gesellige Zusammensein endete mit einer unvergesslichen gemeinsamen Feier, die bis in die frühen Morgenstunden dauerte.

Dimitar-Mitko Panovski, Frankfurt (Berichterstatter)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*